Home Versicherungen für Selbstständige

Versicherungen für Selbstständige

Selbstständig zu sein bedeutet nicht nur eigener Chef zu sein. Vielmehr muss man sich viele Gedanken um den richtigen Schutz machen, den vorher der Arbeitgeber übernommen hat. Es gibt sehr viele Versicherungen und nicht alle kann man brauchen.

Zunächst ein Hinweis: Ich arbeite nicht für eine Versicherung und Vertreter bin ich auch nicht. Es geht hier ausschließlich um die Information, völlig unabhängig.

Warum selbstständig versichern

Nach dem Schritt in die Selbstständigkeit steht niemand mehr für die eigenen Fehler gerade. Eigener Chef zu sein bedeutet auch, für alles handeln eigenverantwortlich zu sein. Das heißt natürlich auch, dass man sich selber versichern sollte. Es kann immer etwas schief gehen. Ist man dann nicht richtig abgesichert, kann das sehr teuer werden.

Es bleibt also die beste Option für den eigenen Schutz durch eine Versicherung zu sorgen. Ein paar Denkanstöße habe ich hier einmal zusammengefasst:

Firmenversicherung

An erster Stelle steht natürlich, die Versicherung der Firma. Geschieht hier etwas nicht geplantes, kann eine neu gegründete Firma in arge Bedrängnis geraten. Ich habe hier die allgemeinen Versicherungen aufgeführt, denn letztlich hängt es von der Wahl des Berufes ab, welche Versicherung mögliche Eventualitäten abdeckt.

  • Betriebshaftpflicht / Berufshaftpflicht
    Für Selbstständige deckt die Betriebshaftpflicht Versicherung die Haftungsrisiken ab. Es gibt Berufsgruppen, die verpflichtet sind, eine solche Versicherung abzuschließen. Natürlich gibt es von Versicherung zu Versicherung Unterschiede in den Leistungen. So gibt es zum Beispiel spezielle Versicherungen für Webworker, die einzelne Spezialfälle dieser Branche abdeckt.
    Informationen zur Betriebshaftpflichtversicherung *

  • Haftpflicht für Vermögensschäden
    Eine spezielle Form der Berufshaftpflicht ist die Haftpflicht für Vermögensschäden. Ein Finanzdienstleister zum Beispiel sollte in jedem Fall eine haben. Er arbeitet mit Kundengeldern und riskiert natürlich dabei auch einen Schaden. Tritt dieser ein kann das enorm teuer werden. Aber auch Programmierer können schnell betroffen sein. Ein gut laufender Online Shop zum Beispiel, kann bei einem Ausfall schnell ins Geld gehen.
    Informationen zur Haftpflicht für Vermögensschäden *
  • Rechtsschutz
    Wer selbstständig arbeitet kann Fehler machen. Während der eine Kunde so etwas locker wegsteckt, kann ein anderer durchaus vor Gericht ziehen. Aber auch Lieferanten oder Konkurrenten sind durchaus in der Lage ein Gerichtsverfahren anzustreben. In einem solchen Fall ist eine anwaltliche Vertretung unerlässlich. Und ein Anwalt kostet Geld. Das wird von einer Rechtsschutzversicherung abgedeckt.
    Weitere Informationen zur Rechtsschutzversicherung *

Es gibt noch eine Reihe weiterer Versicherungen, auf die ich hier aber nicht eingehen möchte, da diese teils sehr speziell sind und für die meisten Berufsgruppen nichts bringen.

Personenversicherung

Nicht nur der Betrieb kann einen Schadensfall erleiden, gegen den sie abgesichert sein sollte. Auch die Person selber sollte in jedem Fall abgesichert sein. Im Falle einer Krankheit zum Beispiel kann man nicht einfach eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung abgeben und bekommt seinen Lohn weiterbezahlt. Im Gegenteil. Wer als Selbstständiger nicht arbeitet bekommt keine Entlohnung. Natürlich kann man sich gegen diesen Fall absichern, wie auch gegen andere Probleme, die auftreten können.

  • Krankenversicherung
    Natürlich steht die Krankenversicherung an erster Stelle. Laut Gesetz ist man verpflichtet Mitglied einer Krankenversicherung zu sein. Hier hat man zwei Möglichkeiten. Man bleibt in der gesetzlichen Krankenversicherung oder man wechselt zu einer privaten. Vor- und Nachteile haben beide Varianten. So werden in der gesetzlichen Krankenversicherung die Leistungen immer weiter rapide abgebaut und sie ist relativ teuer. Daher lohnt es sich immer einen Blick auf eine private Krankenversicherung (PKV) zu werfen.
    Die private Krankenversicherung ist an das Alter gekoppelt. Je Älter man beim Eintritt ist, desto höher sind die Beiträge. Jüngere gesunde Menschen haben hier also einen Kostenvorteil. Allerdings ist der Wechsel zurück in eine gesetzliche Versicherung, sollte es mit der Selbstständigkeit nicht klappen, nur bis zu einem bestimmten alter möglich. Es gilt also genau abzuwägen, welche Art der Versicherung man wählt.
    Weitere Informationen zur privaten Krankenversicherung *

  • Krankenhaustagegeld
    Für den kritischen Fall eines Krankenhausaufenthalts kann man sich ebenfalls versichern. Im Krankenhaus verdient man kein Geld, kann aber mit dieser Versicherung einen Teils seines Einkommens absichern. Durch die Zahlung eines Krankenhaustagegeld können so zum Beispiel die privaten Kosten gedeckt werden.
    Weitere Informationen zum Krankenhaustagegeld *

  • Private Haftpflicht
    Neben der betrieblichen Haftpflichtversicherung kann man ich auch privat gegen allerlei Dinge absichern. So kann zum Beispiel das KFZ versichert werden.

Neben den Versicherungen im Krankheitsfall, sowie der Abdeckung für private Schäden hat ein Selbstständiger auch selbst für das Alter vorzusorgen. Diese Vorsorgeversicherungen sind nicht unbedingt nötig, aber es ist dringend anzuraten sich damit zu beschäftigen, denn auch ein Selbstständiger kann nicht sein ganzes Leben lang arbeiten.

Vorsorgeversicherung

Es gibt eine Vielzahl von Vorsorgeversicherungen, die man abschließen kann, um sich gegen alle Eventualitäten abzusichern. Wichtig ist, wie eingangs schon erwähnt, die Vorsorge für das Alter. Ein Arbeitnehmer zahlt regelmäßig in die Rentenkasse ein, ein Selbstständiger sollte ähnliches tun.

  • Arbeitslosenversicherung
    Es kommt oft vor, dass ein Unternehmer es nicht schafft in die schwarzen Zahlen zu kommen und deswegen wieder aufgegeben wird. Für einen solchen Fall, und die vermutlich daraus resultierende Arbeitslosigkeit kann man sich freiwillig versichern. Wer weiterhin in die Arbeitslosenkasse einzahlt, kann nach der Selbstständigkeit Arbeitslosengeld I beantragen. Angeboten wird diese Versicherung von der Agentur für Arbeit.

  • Rentenversicherung
    Wie schon gesagt, möchte jeder Selbstständige irgendwann auch die Früchte seiner Arbeit genießen und aufhören zu arbeiten. Natürlich kann dann nicht einfach Schluss sein mit den Zahlungen, die das eigene Konto auffüllen. Deshalb sollte für das Alter in jedem Fall vorgesorgt sein. Als Selbstständiger kann man in die gesetzliche Rentenversicherung oder auch in eine private Rentenversicherung einzahlen. Beim Abschluss einer solchen Versicherung sollte aber die Inflation mit eingerechnet werden. Diese beträgt aktuell rund 2%. Innerhalb von 30 Jahren halbiert sich damit die Kaufkraft des Geldes. Es muss also nahezu doppelt so viel Geld vorhanden sein um den Lebensstandard zu halten.
    Informationen zur Rentenversicherung *

Natürlich gibt es auch im privaten Bereich noch viele weitere Versicherungen, die aber hier nicht weiter erwähnt werden (Hausrat zum Beispiel).

Spezielle Versicherung für Webworker

Durch diverse Abmahnwellen im Internet haben immer mehr Webmaster nach einer Versicherung gerufen, die vor Abmahnungen schützen kann. Eine solche gibt es seit einiger Zeit. Ich bin von dem Angebot so begeistert, dass ich dieser Versicherung einen eigenen Artikel geschrieben habe. Im Grunde geht es darum einen Webmaster, vor den eigenen Fehlern oder Änderungen anderer Seiten zu schützen, denen eine Abmahnung folgen kann. Da diese oftmals enorm teuer werden, ist das eine sehr gute Investition.

Versicherung finden

Wichtig vor dem Abschluss einer Versicherung ist es, sich ganz genau darüber zu informieren, was man da eigentlich abschließt. Gibt es andere Versicherungen mit besseren Leistungen, oder günstigere? Ein genauer Vergleich kann hier schon viele hundert Euro sparen. Es gibt nicht die eine Lösung für alle, deswegen sollte immer individuell verglichen werden. Es gibt hunderte Portale, die solche Versicherungen vergleichen.
Ich habe meine Versicherungen alle verglichen und spare jetzt eine Menge Geld, was mir den Abschluss einer Medien Haftpflicht ermöglicht hat. Ich zahle keinen Cent mehr und bin gegen Abmahnungen gewappnet. Ich kann das nur jedem empfehlen.

Als Selbstständiger versichern – Fazit

Bevor man in die Selbstständigkeit geht, sollte man alle nötigen Versicherungen genauestens prüfen. Diese können schnell zu einem unangenehmen Posten werden, wenn das Unternehmen gerade startet. Verzichten sollte man nach Möglichkeit nicht auf einen ausreichenden Schutz. Vergleichsangebote können helfen den finanziellen Aufwand möglichst gering zu halten.

Wichtig dabei ist aber, dass man sich selbst nicht ins Bockshorn jagen lässt. Es gibt Versicherungen die vom Gesetz her vorgeschrieben sind, alles andere ist optional. Hier gilt es abzuwägen. Ein Versicherungsfall der eintreten kann, bedroht nicht gleich die Existenz. Solche Fälle müssen nicht unbedingt versichert werden. Mögliche Fälle, die einem die Grundlage der Existenz wirklich bedrohen, sollten in jedem Fall versichert sein.


Leave a Comment

Hinweis: Nur echte Namen verwenden | Keine Verweise auf Unterseiten! Ich lösche solche Kommentare!

Letzte Artikel

  • spielcasino.net Für Zwischendurch – Online zocken und Zeit vertreiben
    Verauchte Säle, Whiskey und Pokerkarten. Dazu viele verruchte Gestalten, die an dem Spieltisch ihr letztes Hab und Gut einsetzen. Der Stoff aus dem viele Filme geschmiedet sind. Waren es früher die restlichen Dollars, die von den Cowboys verzockt w...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #11 – Eine Woche gar nichts mehr
    Eine ganze Woche lang habe ich überhaupt nichts gemacht. Das lag zum einen einer Operation an meinem Knie, die ich auskuriert habe, und zum anderen an dem Testtool, das mir einfach keine neuen Werte ausgegeben hat. Jede Serie braucht einen Abschl...Mehr lesen...
  • Premium Themes aus Deutschland WordPress Theme gesucht? Hier wirst Du fündig!
    Immer mal wieder bastelt ein Blogger am eigenen Blog herum, weil er vielleicht die Optik nicht mehr ertragen kann. Mir geht das regelmäßig einmal im Jahr so. Und oft schaue ich mir dann die ganzen Theme Schmieden an, um herauszufinden, was es denn...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #10 – Halbzeit
    Die Hälfte ist geschafft. Social Bookmarking im 20 Tage oder 20 Bookmarks Test. Wie viel Ranking bringen Social Bookmarks? Was bringen sie überhaupt? Diese Frage soll diese Case Study beantworten. Deshalb habe ich mir einen Artikel aus meinem Ar...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #9 – Leichter Abfall des Rankings
    Ein neuer Tag in meiner SEO Case Study. Das Social Bookmarking hat mich bisher um rund 50 Plätze nach oben verschoben und heute ging es wieder ein wenig bergab. Glücklicherweise nur um einen einzigen Platz, den ich hoffentlich heute wieder aufho...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #8 – Bergsteiger Artikel
    Das Social Bookmarking, das in den letzten Monaten so furchtbar an Strafen von Google gelitten hat, wird derzeit auf die Probe gestellt. Welche Auswirkungen hat es noch auf das Ranking? Und wirkt es überhaupt? Google ist sehr streng gegen alle m...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #7 – Erneut ein Stückchen hoch
    Nachdem ich gestern über Stagnation geklagt habe, scheint Google meinen Ruf gehört zu haben und schiebt den Artikel wieder drei Plätze nach oben auf Platz 68. Damit habe ich Seite sechs im Ranking erreicht. Das nächste Ziel muss also lauten ...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #6 – Stagnation
    Social Bookmarking hat nach dem Google Penguin Update an Bedeutung verloren. Darin sind sich fast alle einig. Die Kommentare, die ich hier im Blog oder per Email bekommen habe, belegen das. Dennoch soll meine Case Study dahingehend für mich Klarheit...Mehr lesen...

Warum dieser Blog?

  • Geld verdienen im Internet

    ist der Traum vieler. BlogVerdiener beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und vor allem mit den einzelnen Anbietern, die das Geld verdienen im Internet möglich machen. Dabei werden die Anbieter vorgestellt und in gewissen Zeiträumen immer wieder getestet. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Seriosität. Betreffend der Auszahlungen, aber auch den Support. BlogVerdiener propagiert nicht den schnellen Reichtum im Internet, sondern soll aufzeigen, wie durch Arbeit im Netz Geld verdient wird. Ob als Texter, über Social Media Profile bis hin zu Youtube Videos, hier steht alles auf dem Prüfstand.

    Zusätzlich veröffentliche ich regelmäßig Tutorials, die zeigen sollen, wie man die Anbieter zum Geld verdienen benutzt. Auch ist mir wichtig den Verdienst immer weiter zu steigern. Jeder getestete und hier eingesetzte Anbieter soll monatlich die Auszahlungsgrenze überschreiten. Das Ziel ist es sich ein Online Einkommen aufzubauen, dass so groß ist, und so dauerhaft ist, dass ich mir keine Sorgen um meine Rente machen muss und sogar bereits mit 40 Jahren meinen Antrag stellen kann.

    Geld verdienen im Internet – Mit Arbeit und viel Lernen verbunden, ist es doch eine Beschäftigung die Spaß macht, gleichgesinnte vernetzt und tolle Partnerschaften ermöglicht.

    Ursprünglich war BlogVerdiener ein Hobby. Ich wollte mich mit der Möglichkeit beschäftigen „Geld im Internet“ zu verdienen. Daraus ist aber so viel geworden, dass ich es irgendwann aufschreiben musste und wollte. Zunächst bin ich auf einem anderen Blog gestartet, der aber BlogVerdiener weichen musste.

    Das Geld verdienen im Internet ist eine sehr spannende Sache, die sich ständig entwickelt. Neue Anbieter kommen hinzu, alte verschwinden. Es gibt diverse Themengebiete, in denen man sich selber entwickeln und lernen kann. Das ist der Punkt, der auf mich eine so unglaublich große Faszination ausübt. Und nicht zuletzt natürlich mein stetig wachsender Kontostand.

    Es macht Spaß Anbieter zu testen und dann für den eigenen Blog die Optimierungsarbeit zu leisten. So kann ich lernen, ausprobieren und nebenbei noch Geld verdienen. Dieser Gedanke ist irgendwann aber zu Ende gewesen.

    Jetzt ist das Hauptziel von BlogVerdiener das Geld verdienen im Internet reproduzierbar zu machen, so dass es für jeden funktioniert. Der Aufwand soll minimiert werden und das Ergebnis stetig verbessert.

Highlights

  • Geld verdienen im Internet mit Beispielen zu Belegen gehört sicherlich zu den Highlights hier im Blog. Hin und wieder starte ich 30 Tage Tests, in denen mehrere Anbieter der gleichen Branche gegeneinander antreten müssen. So zum Beispiel Februar 2013. Für diesen Monat gibt es die Mini Verdienst Challenge, in der ich diverse Anbieter, mit denen auf Facebook Geld verdienen möglich ist, gegeneinander antreten ließ. Das Ergebnis ist eine Seite hier im Blog, die alle Details haarklein auflistet und einige Anbieter für jedermann empfiehlt.

    So kann sich auch die Hausfrau einen netten Nebenverdienst aufbauen, ohne vorher teure Produkte zu kaufen oder anders auf die Nase zu fallen.

    Ein weiteres Highlight sind sicherlich die Empfehlungen der getesteten Fachbücher. Geballtes Wissen für angehende Blogger und Webmaster. Hier stecke ich viel Arbeit und Mühe hinein.

    Das dritte erwähnenswerte Highlight sind Tutorials, in denen ich mich mit dem Thesis Theme, CSS3, HTML5 und Wordpress auseinander setze. Hier kann vieles für andere Blogs adaptiert werden.

50 Suchanfragen

Kontakt