Home Geld verdienen mit Texten

Geld verdienen mit Texten

Texte schreiben und Geld verdienen? Im Internet gibt es zahlreiche Möglichkeiten mit geschriebenen Texten Geld zu verdienen. So kann ein eigener Blog über verschiedene Portale Artikelplätze verkaufen, es können in Autorencommunitys Texte geschrieben werden, oder Texte im Auftrag für andere verfasst werden. Je nach Modell ist nicht nur ein Nebenverdienst möglich. Ein Blog, der sich entsprechend vermarktet kann durchaus mehrere hundert Euro monatlich verdienen. Unter den Möglichkeiten mit Texten Geld zu verdienen ist das sicherlich die beliebteste.

Ein Text in einem Blog, vom Autor des Blogs verfasst kann schon mal rund 100€ einbringen. Mein absoluter Knaller war ein Text mit 800 Wörtern und 2 Links, für den ich rund 150€ bekommen habe. Auftragsarbeiten hatte ich auch schon. Mein schlechtester Auftrag waren 10 Texte für die ich 100€ bekam. Damals habe ich mich weit unter Wert verkauft.

Geld verdienen mit Texten und dem eigenen Blog

Neben einer eigenen „hier Werben“ Seite, auf der Texte angeboten werden können, kann der eigene Blog auch zusätzlich bei verschiedenen Portalen angeboten werden. Ich habe Blogverdiener bei allen folgenden Portalen für das Erstellen von Texten angeboten. Ich kann diese Portale nur sehr empfehlen.

+ DomainBoosting
geld-verdienen-mit-texten-domainboosting


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten, Texten vom Advertiser
  • Auszahlung ab: 20.00 €
  • Auszahlung via: PayPal, tägliche Auszahlung
  • Partnerprogramm: 50% Provision pro geworbenem Neumitglied vom DomainBoosting Anteil – LifeTime!
» Lies hier den Testbericht   |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ Rankseller
geld-verdienen-mit-Texten-Rankseller


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten, Texten vom Advertiser
  • Auszahlung ab: 50.00 €
  • Auszahlung via: PayPal
  • Partnerprogramm: 25% Provision pro geworbenem Neumitglied vom Rankseller Anteil
» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ Everlinks
geld-verdienen-mit-texten-everlinks


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten, Texten vom Advertiser, Zusätzlichen Linktexten unter dem Artikel (Artikel erweitern)
  • Auszahlung ab: 50.00 €
  • Auszahlung via: PayPal, Banküberweisung (erst ab 500€)
  • Partnerprogramm: 50% Provision pro geworbenem Neumitglied vom Everlinks Anteil
» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ Teliad
geld-verdienen-mit-texten-teliad


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten, Texten vom Advertiser, Neu gesetzten Links (Backlinks), Presell Pages
  • Auszahlung ab: 1.00 €
  • Auszahlung via: PayPal automatisch am Ende des Monats
  • Partnerprogramm: einmalig 20€ Provision pro geworbenem Neumitglied, wenn innerhalb des ersten Jahres 10€ Umsatz gemacht werden
» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ Trustlink
geld-verdienen-mit-texten-trustlink


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten, Texten vom Advertiser
  • Auszahlung ab: 25.00 €
  • Auszahlung via: PayPal
  • Partnerprogramm: 50% über ein Jahr vom Trustlink Anteil
» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen




Geld verdienen mit Autorencommunitys

Autoren Communitys sind Portale, die den dort angemeldeten Autoren die Möglichkeit bieten mit ihren Texten Geld zu verdienen. Dazu werden Sie an den Werbeeinnahmen beteiligt. Der Vorteil ist, dass kein eigener Blog benötigt wird. Hier kann man zu jedem Thema schreiben und mit der richtigen Strategie wirklich Geld verdienen. Geld verdienen mit Texten ist hier so einfach wie an keiner anderen Stelle. Und – hier macht das „Geld verdienen mit Texten“ sogar richtig Spaß, aufgrund der Community, die sich rege beteiligt.

Das positive an einer solchen Community ist, dass alle wissen, dass man mit Texten Geld verdienen will. So wird sich gegenseitig geholfen und unterstützt. Nicht selten bekommt man Tipps von den Profis und lernt, die eigenen Texte innerhalb der Plattform besser zu vermarkten. So wird aus einem einfachen Text schnell ein Verkaufstext. Wichtig ist aber, dass man sich in die Community einbringt.

+ Pagwizz
geld-verdienen-mit-texten-pagewizz


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten
  • Auszahlung ab:
  • Auszahlung via: Partnerprogramm
  • Partnerprogramm: 10% der Werbeeinblendungen neu geworbener Autoren – Lebenslang

PageWizz ist eine Autoren Community, in der viel geschrieben wird. Hunderte Autoren stellen hier täglich Texte ein. Es gibt Videos zur besseren Vermarktung bei Youtube und viele Tipps und Tricks helfen dabei, die eigenen Artikel zu Geld zu machen. Verdient wird hier über anteilige Werbeeinahmen. PageWizz verknüpft die eigenen Konten von Adsense, Amazon und Chitika mit den Seiten die dort geschrieben werden. Geld verdient wird also transparent in den eigenen Accounts.

» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ PageBalls
Geld-verdienen-mit-Texten-pageballs


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten
  • Auszahlung ab: 10.00 €
  • Auszahlung via: PayPal
  • Partnerprogramm: Keines

Pageballs sieht aus, wie eine Schwester von PageWizz und funktioniert ähnlich. Auch hier können Texte nach Belieben eingestellt werden. Dazu können hier Follow Links eingebaut werden. Man kann Pageballs mit Artikeln anreichern, die Mehrwert bieten, Geld verdienen mit Texten über Werbeeinnahmen und zusätzliche Backlinks für eigene Projekte.

» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ Suite101
geld-verdienen-mit-texten-siute101


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten
  • Auszahlung ab: 10.00€
  • Auszahlung via: Überweisung
  • Partnerprogramm: Keines

Suite101 ist ein Autorennetzwerk, das Texte bezahlt, indem Werbeeinnahmen ausgeschüttet werden. Je nach Thema des Textes, kann hier viel Geld verdient werden, wenn echter Mehrwert geliefert wird. Aufgrund der strengen Kontrollen, schon bei der Bewerbung (Mustertext) sind hier nur erstklassige Texte zu finden.

» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen





Geld verdienen mit Textportalen

Textportale sind Vermarkter von Texten. Sie nehmen die Aufträge entgegen und vermitteln diese an qualifizierte Autoren weiter. Geld verdienen mit Texten kann man hier sehr gut, weil immer genug Aufträge vorhanden sind. Allerdings ist durch das strenge Bewertungssystem ein Aufstieg in eine höhere Stufe und damit zur besseren Bezahlung nicht einfach. Hier richtig Geld mit Texten zu verdienen bedarf schon sehr viel Übung und Schreibkunst.

Die eigene Schreibe kann dabei über die verschiedensten Anbieter verkauft werden. Einige davon findet man sehr schnell, wenn man bei Google den Begriff „Geld verdienen als Autor“ eingibt. Andere sind nur über Umwege zu finden. Geld verdienen mit Texten belegt dabei sehr viele Suchergebnisse und schnell verliert man den Überblick.

+ Textbroker
Geld-verdienen-mit-Texten-Textbroker


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten
  • Auszahlung ab: 10.00 €
  • Auszahlung via: Überweisung
  • Partnerprogramm: Keines

Textbroker ist der wohl größte Anbieter für Textaufträge, mit einer Vergütung von einigen wenigen Cent pro Wort. Auf der Homepage des Anbieters kann ein Rechner genutzt werden, um zu sehen, wie viel Geld hier pro Text verdient wird.

» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ Content.de
geld-verdienen-mit-texten-content


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten
  • Auszahlung ab: 10.00 €
  • Auszahlung via: Überweisung, täglich
  • Partnerprogramm: 5% für geworbene Auftraggeber

Content.de ist kleiner und wesentlich spezieller als Textbroker. Hier arbeiten rund 4000 Autoren und verdienen Geld mit ihren Texten. Die Aufträge erscheinen auf einer Art Marktplatz. Wer schnell ist, kann sich hier gute Aufträge sichern. Für das Schreiben bezahlt werden ist hier, wie auch bei Textbroker, von der eigenen Schnelligkeit bei der Auftragsvergabe abhängig. KOsten oder Gebühren fallen für die Nutzung der Plattform nicht an.

» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen


+ Contentworld
geld-verdienen-mit-texten-contentworld


  • Geld verdienen mit: Selbst verfassten Texten
  • Auszahlung ab: 25.00 €
  • Auszahlung via: Überweisung

Contentworld macht den eigenen Text zu Geld. Dabei schreibt man nicht über eine Order, sondern vielmehr in einen Pool. Fertige Texte werden zum Verkauf angeboten. Wenn ein Kunde diesen Text haben will, kauft er ihn. Wenn nicht, verdient man auch nichts. Geld verdienen mit Texten ist hier eher vom Thema abhängig, das man wählt. Gekauft wird, was gerade benötigt wird und interessant ist.

» Lies den Testbericht (in Kürze)    |   » Direkt anmelden und Geld verdienen





Informationen zum Geld verdienen mit Texten

Das Geld verdienen mit Texten ist an die aktuelle Auftragslage des Portals sowie die Präsentation des eigenen Blogs gebunden. Auch ist wichtig, wie ein Blog im Internet platziert ist. Je besser er gefunden werden kann und je mehr andere Webseiten diesen empfehlen, desto eher bekommt man einen Textauftrag.

Ich habe bereits in einem Artikel beschrieben, wie man den Wert des eigenen Blogs speziell für Textaufträge steigern kann. Kennzahlen für den Erfolg + Infografik. Dieser Artikel klärt darüber auf, was für einen Blog wichtig ist, um mit Texten Geld verdienen zu können.

Geld verdienen mit Texten – Kostet das etwas?

Wer einen eigenen Blog betreibt, der muss natürlich die Kosten für das Hosting übernehmen (~10€ mtl.). Für die Teilnahme an den einzelnen Plattformen fallen keine Gebühren an. Die Mitgliedschaft ist kostenlos und bleibt es auch.

Ist ein Auftrag fertig gestellt und kann bezahlt werden, dann muss man wissen, dass auch die Plattform ihren Teil einbehält. Wenn ich einen Text für 100€ verkaufe, kann es durchaus sein, dass die Plattform bis zu 20% einbehält. Bei der Angebotsabgabe sollte das berücksichtigt werden.

Aufträge und Reputation

Manche Plattformen bieten eine direkte Buchung an. Das bedeutet ein Advertiser hat die Möglichkeit Dich als Autor mit Deinem Blog direkt zu buchen. Damit das aber passiert, solltest DU einen guten Ruf als Autor und Blogger erarbeiten. Sehr gut funktioniert das, wenn Du neue Aufträge so schnell und gründlich wie möglich abarbeitest. Ist der Kunde zufrieden kann er Dich ein weiteres Mal buchen.

Informationen zu den Portalen

Ich gebe mir viel Mühe mit meinem eigenen Ruf. Ich empfehle nichts, was ich nicht als seriös erachte. Bekomme ich eine Auszahlung nicht im vereinbarten Termin oder gar nicht, wird der Anbieter von mir abgewertet. Ein Portal, das nur negative Presse erfährt empfehle ich gar nicht weiter. Ich möchte nicht erleben, dass hier einmal ein Kommentar erscheint in dem sich beschwert wird, ich würde unseriös arbeiten. Es kann daher durchaus passieren, dass ich einen Anbieter nicht in der Liste habe, den Du vielleicht unbedingt empfehlen würdest. Dann schreibe mir gerne eine E-Mail und ich schaue mir diesen Anbieter gerne an. Geld verdienen mit Texten wird auch in Zukunft immer neue Plattformen aufziehen. Alle kann ich nicht kennen.

Wer bezahlt für Texte?

Für das Schreiben wird man von Webmastern bezahlt, die keine Zeit zum selber schreiben haben. Sie kaufen Texte um ihre Internetseiten nach vorne zu bringen. Eine andere Möglichkeit mit Texten Geld zu verdienen nutzen Blogger, in dem sie einen bezahlten Text schreiben und dort Links zum Auftraggeber platzieren. Eine dritte Möglichkeit sich für das Texten bezahlen zu lassen sind die Autorencommunitys, die immer frische Inhalte benötigen. Hier wird man meist an den Werbeeinnahmen beteiligt, erhält also indirekt Geld für´s Texten.

Geld verdienen mit Texten – Andere Quellen

Natürlich gibt es auch noch andere Möglichkeiten, die eigenen Texte gewinnbringend an den Mann zu bringen. So kann man zum Beispiel in den verschiedenen Foren zur Suchmaschinenoptimierung einen Eintrag verfassen, in dem man die eigene Schreibkunst anbietet. Die Besucher des Forums haben dann die Möglichkeit den Autor zu kontaktieren und zu buchen.

Ein solches Angebot sollte bestenfalls mit Referenzen belegt sein. Eventuell können auch Freunde und Bekannte eine positive Nachricht direkt dazu posten. Kundenrezensionen machen sich hier auch gut. Geld verdienen mit Texten ist ein hart umkämpfter Markt. Nur wer präsent ist, kann sich hier einen lukrativen Nebenjob schaffen.

E-Books schreiben und verkaufen

Dank der immer günstiger werdenden E-Book Reader sind auch die elektronischen Bücher immer stärker im Kommen. Wer viel schreibt, sollte sich überlegen, ob er nicht ein E-Book schreiben möchte.
Ein E-Book zu schreiben ist natürlich eine Menge Arbeit, bietet aber je nach Thema einen enormen Markt und ein dauerhaftes Einkommen. So kann ein E-Book durchaus einen dreistelligen Betrag abwerfen, und das monatlich. Den Verkauf übernehmen dabei Plattformen wie Amazon oder XinXii.

Der Vorteil am Verkauf von E-Books über solche Portale ist sicherlich die Reichweite. Wer kennt Amazon nicht? Und wenn das Thema stimmt, kann hier sicherlich ein gutes Geschäft gemacht werden.
Leider bietet bisher nur Amazon ein Partnerprogramm an, so dass die meisten anderen Plattformen weniger Umsatz bringen dürften. Das Affiliate Marketing funktioniert in Amerika auch mit E-Books recht gut, so dass ich nicht nachvollziehen kann, warum deutsche Plattformen diese Möglichkeiten nicht nutzen.

E-Books sollten immer das Beste an Schreibkunst beinhalten, was der jeweilige Autor bieten kann. So wird es weiterempfohlen und wird sich schneller verkaufen. Einmal verfasst ist ein E-Book eine ideale Möglichkeit um mit eigenen Texten Geld verdienen zu können. Manche Blogger polieren ihre Artikel einfach auf und fassen diese zu einem E-Book zusammen. So hat jeder Text einen weiteren Wert.

Paid Blogging – Schreiben für Blogs

Als Autor hat man gute Möglichkeiten gegen Bezahlung Texte für andere Blogs zu schreiben. Ist der Blog groß genug, kann es für den Inhaber des Blogs sehr interessant sein, den Blog auch von anderen Autoren füllen zu lassen.

Natürlich kann die Leserschaft auch denken, dass ein Blog immer vom jeweiligen Inhaber betrieben werden sollte. Allerdings kann ein qualitativ hochwertiger Autor gute Texte zum Beispiel für meinen Blog gegen Bezahlung verfassen.

Leider ist auch hier wieder ein das Problem, dass der deutsche Markt sich recht langsam entwickelt. Die deutschen Blogs verdienen noch nicht genug um wirklich gute Autoren bezahlen zu können, oder zu wollen. Wenn erst einige Blogs die 10.000€ Marke überschritten haben, dann kann ich mir gut vorstellen, dass auch Autoren eingestellt werden.

Bis dahin wird man sich mit vereinzelten Aufträgen zufrieden geben müssen.





Diese Seite teilen

Teile diese Seite jetzt mit Deinen Freunden! Jeder soll etwas davon haben!




Letzte Artikel

  • spielcasino.net Für Zwischendurch – Online zocken und Zeit vertreiben
    Verauchte Säle, Whiskey und Pokerkarten. Dazu viele verruchte Gestalten, die an dem Spieltisch ihr letztes Hab und Gut einsetzen. Der Stoff aus dem viele Filme geschmiedet sind. Waren es früher die restlichen Dollars, die von den Cowboys verzockt w...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #11 – Eine Woche gar nichts mehr
    Eine ganze Woche lang habe ich überhaupt nichts gemacht. Das lag zum einen einer Operation an meinem Knie, die ich auskuriert habe, und zum anderen an dem Testtool, das mir einfach keine neuen Werte ausgegeben hat. Jede Serie braucht einen Abschl...Mehr lesen...
  • Premium Themes aus Deutschland WordPress Theme gesucht? Hier wirst Du fündig!
    Immer mal wieder bastelt ein Blogger am eigenen Blog herum, weil er vielleicht die Optik nicht mehr ertragen kann. Mir geht das regelmäßig einmal im Jahr so. Und oft schaue ich mir dann die ganzen Theme Schmieden an, um herauszufinden, was es denn...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #10 – Halbzeit
    Die Hälfte ist geschafft. Social Bookmarking im 20 Tage oder 20 Bookmarks Test. Wie viel Ranking bringen Social Bookmarks? Was bringen sie überhaupt? Diese Frage soll diese Case Study beantworten. Deshalb habe ich mir einen Artikel aus meinem Ar...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #9 – Leichter Abfall des Rankings
    Ein neuer Tag in meiner SEO Case Study. Das Social Bookmarking hat mich bisher um rund 50 Plätze nach oben verschoben und heute ging es wieder ein wenig bergab. Glücklicherweise nur um einen einzigen Platz, den ich hoffentlich heute wieder aufho...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #8 – Bergsteiger Artikel
    Das Social Bookmarking, das in den letzten Monaten so furchtbar an Strafen von Google gelitten hat, wird derzeit auf die Probe gestellt. Welche Auswirkungen hat es noch auf das Ranking? Und wirkt es überhaupt? Google ist sehr streng gegen alle m...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #7 – Erneut ein Stückchen hoch
    Nachdem ich gestern über Stagnation geklagt habe, scheint Google meinen Ruf gehört zu haben und schiebt den Artikel wieder drei Plätze nach oben auf Platz 68. Damit habe ich Seite sechs im Ranking erreicht. Das nächste Ziel muss also lauten ...Mehr lesen...
  • Social-Bookmarking-Ranking SEO Case Study #6 – Stagnation
    Social Bookmarking hat nach dem Google Penguin Update an Bedeutung verloren. Darin sind sich fast alle einig. Die Kommentare, die ich hier im Blog oder per Email bekommen habe, belegen das. Dennoch soll meine Case Study dahingehend für mich Klarheit...Mehr lesen...

Warum dieser Blog?

  • Geld verdienen im Internet

    ist der Traum vieler. BlogVerdiener beschäftigt sich mit den Möglichkeiten und vor allem mit den einzelnen Anbietern, die das Geld verdienen im Internet möglich machen. Dabei werden die Anbieter vorgestellt und in gewissen Zeiträumen immer wieder getestet. Das Hauptaugenmerk liegt dabei auf Seriosität. Betreffend der Auszahlungen, aber auch den Support. BlogVerdiener propagiert nicht den schnellen Reichtum im Internet, sondern soll aufzeigen, wie durch Arbeit im Netz Geld verdient wird. Ob als Texter, über Social Media Profile bis hin zu Youtube Videos, hier steht alles auf dem Prüfstand.

    Zusätzlich veröffentliche ich regelmäßig Tutorials, die zeigen sollen, wie man die Anbieter zum Geld verdienen benutzt. Auch ist mir wichtig den Verdienst immer weiter zu steigern. Jeder getestete und hier eingesetzte Anbieter soll monatlich die Auszahlungsgrenze überschreiten. Das Ziel ist es sich ein Online Einkommen aufzubauen, dass so groß ist, und so dauerhaft ist, dass ich mir keine Sorgen um meine Rente machen muss und sogar bereits mit 40 Jahren meinen Antrag stellen kann.

    Geld verdienen im Internet – Mit Arbeit und viel Lernen verbunden, ist es doch eine Beschäftigung die Spaß macht, gleichgesinnte vernetzt und tolle Partnerschaften ermöglicht.

    Ursprünglich war BlogVerdiener ein Hobby. Ich wollte mich mit der Möglichkeit beschäftigen „Geld im Internet“ zu verdienen. Daraus ist aber so viel geworden, dass ich es irgendwann aufschreiben musste und wollte. Zunächst bin ich auf einem anderen Blog gestartet, der aber BlogVerdiener weichen musste.

    Das Geld verdienen im Internet ist eine sehr spannende Sache, die sich ständig entwickelt. Neue Anbieter kommen hinzu, alte verschwinden. Es gibt diverse Themengebiete, in denen man sich selber entwickeln und lernen kann. Das ist der Punkt, der auf mich eine so unglaublich große Faszination ausübt. Und nicht zuletzt natürlich mein stetig wachsender Kontostand.

    Es macht Spaß Anbieter zu testen und dann für den eigenen Blog die Optimierungsarbeit zu leisten. So kann ich lernen, ausprobieren und nebenbei noch Geld verdienen. Dieser Gedanke ist irgendwann aber zu Ende gewesen.

    Jetzt ist das Hauptziel von BlogVerdiener das Geld verdienen im Internet reproduzierbar zu machen, so dass es für jeden funktioniert. Der Aufwand soll minimiert werden und das Ergebnis stetig verbessert.

Highlights

  • Geld verdienen im Internet mit Beispielen zu Belegen gehört sicherlich zu den Highlights hier im Blog. Hin und wieder starte ich 30 Tage Tests, in denen mehrere Anbieter der gleichen Branche gegeneinander antreten müssen. So zum Beispiel Februar 2013. Für diesen Monat gibt es die Mini Verdienst Challenge, in der ich diverse Anbieter, mit denen auf Facebook Geld verdienen möglich ist, gegeneinander antreten ließ. Das Ergebnis ist eine Seite hier im Blog, die alle Details haarklein auflistet und einige Anbieter für jedermann empfiehlt.

    So kann sich auch die Hausfrau einen netten Nebenverdienst aufbauen, ohne vorher teure Produkte zu kaufen oder anders auf die Nase zu fallen.

    Ein weiteres Highlight sind sicherlich die Empfehlungen der getesteten Fachbücher. Geballtes Wissen für angehende Blogger und Webmaster. Hier stecke ich viel Arbeit und Mühe hinein.

    Das dritte erwähnenswerte Highlight sind Tutorials, in denen ich mich mit dem Thesis Theme, CSS3, HTML5 und Wordpress auseinander setze. Hier kann vieles für andere Blogs adaptiert werden.

50 Suchanfragen

Kontakt